Birke J. Bertelsmeier, geb. 1981, Abitur 2000, Klavierunterricht bei Barbara Szczepanska mit anschließendem Studium bei Pavel Gililov an der Hochschule für Musik und Tanz Köln (Diplom 2005), Kompositionsunterricht bei David Graham (Clara-Schumann-Musikschule Düsseldorf) mit anschließendem Studium bei Wolfgang Rihm an der Hochschule für Musik Karlsruhe (Diplom 2008, Konzertexamen 2011), Masterstudium Musikwissenschaft (Master 2009).

Preisträgerin in Wettbewerben wie Jugend-Musiziert, Jugend-Komponiert, Schlösser-und-Burgen-Klavierwettbewerb, Robert-Schumann-Kompositionswettbewerb (Düsseldorf), Yvar-Mikhashoff-Trust-for-New-Music (New York), Karlsruher-Kompositionspreis 2014.

Stipendien u.a. vom Landesmusikrat-Nordrhein-Westfalen, Hoepfner-Stiftung (Karlsruhe), Aufenthaltsstipendium des Brahmshaus (Baden-Baden), Richard-Wagner-Stiftung (Düsseldorf), Dorothea-Erxleben-Stipendium (Hannover), Ensemble Modern Akademie 2011/12 (Frankfurt), Akademie Musiktheater heute 2011-13 (Frankfurt), Aufenthaltsstipendium Herrenhaus Edenkoben 2012, Förderprojekte der Ernst von Siemens Musikstiftung, Schneider-Schott-Musikpreis 2012 (Mainz), Deutsche Akademie Villa Massimo Rom 2013, Kompositionsförderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung 2015.

Uraufführungen und Aufführungen von Musiktheaterwerken, Oratorien, Filmmusiken, Orchesterwerken, Kammermusik, Solowerken u.a. in Castiglione del Largo (Italien), Veruela (Spanien), Impuls Festival Graz (Österreich), Heidelberger Frühling, Acanthes Metz (Frankreich), 13émes Journées de la Harpe Arles (Frankreich), Davos Festival (Schweiz), Akademie der Künste Hamburg, Bayrische Akademie der schönen Künste München, Internationale Darmstädter Ferienkurse, Badisches Staatstheather Karlsruhe, Kasseler Musiktage, L'abbaye de Royaumont (Frankreich), November Musik Essen, Young Euro Classic Berlin, Musikalischer Sommer Ostfriesland, Alpenklassik Festival Bad Reichenhall, Ensemble Europa WDR Köln, Klavierfieber Berlin, Movimentos Wolfsburg, IEMA Hongkong, Europäische Kulturtage Karlsruhe, Musikfestival Quantensprünge Karlsruhe, Beijing International Competition (China), Münchener Biennale, Auditorium Parco della Musica Rom (Italien), Emilia Romagna Festival (Italien), Martin-Gropius-Bau (Berlin), Konzerthaus (Berlin), Berliner Philharmonie, Villa Musica Mainz, Deutsche Oper Berlin, Berlinale, Wittener Tage für neue Kammermusik.

Ausführende u.a. Arditti Quartett, Diotima Quartett, Ensemble Modern, Fukio Saxophone Quartett, Ensemble Tema, Asasello Quartett, Elliot Quartett, Notabu Ensemble, Isao Nakamura, Garth Knox, Bad Reichenhaller Philharmonie, Orchestre National de Lorraine, Mitglieder der Berliner Philharmoniker, Bamberger Symphoniker, Ensemble der Deutschen Oper Berlin, Jonathan Stockhammer, Armida Quartett, Marc Bouchkov, Erik Nielsen, Christoph Eschenbach, Tabea Zimmermann.

Lehraufträge in Jugendseminaren für Komposition u.a. am Beethovenhaus Bonn, Landesmusikrat Nordrhein-Westfalen, Badisches Konservatorium Karlsruhe. Lehrauftrag für Komposition und Improvisation an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Vorträge an Schulen und Hochschulen u.a. in Baden-Würtenberg, Nordrhein-Westfalen, Chinesische Universität (Peking).

Juror für Neue Musik u.a. bei Jugend-Musiziert und Jugend-Komponiert, bei Kompositionswettbewerben wie dem Wettbewerb der Europäischen-Musiktage (Karlsruhe), dem International-Composition-Competition-Frano-Evangelisti 2013 (Rom), beim 5th-Beijing-International-Flute-Competition (China).

Aufführungen, Mitschnitte, Interviews, Porträits u.a. beim SWR,WDR, NDR, BR, rbb, Deutschlandfunk, Deutsche Welle, Deutsche Welle TV.